Alle Artikel von Marketingwerkstatt

«Kümu II» für den «bösesten» Schwinger

Beinwil/Freiamt, 8. Mai 2022 – wr. Der Gewinner des 115. Aargauer Kantonalschwingfestes am 10. Juli in Beinwil/Freiamt erhält den Brown-Swiss-Stier «Kumü II». In einem feierlich-stimmungsvollen Taufakt erhielt der bald 26 Monate alte Siegermuni den angepassten Namen, nachdem sein Vorgänger für das ursprüngliche Fest 2020 ersetzt werden musste.

«Beuel», wie die Oberfreiämter Gemeinde im Volksmund genannt wird, freut sich auf ein «bäumiges» Fest vom 8. bis 10. Juli auf dem Chäbere-Areal nördlich des Dorfes. Auf dem 10 Hektaren grossen Festplatz wird eine Schwingerarena für über 5000 Zuschauer aufgebaut. Ab Freitagabend herrscht Volksfeststimmung. Höhepunkt ist der sonntägliche Hosenlupf mit über 100 Aktivschwingern aus der Nordwestschweiz und Gästen der Schwingklubs am Albis und Cham-Ennetsee. Prominentester Herausforderer der vier Aargauer «Eidgenossen» ist der Zuger Pirmin Reichmuth. Allen voran die «bösen» Freiämter Andreas Döbeli und Joel Strebel wollen verhindern, dass Siegermuni «Kümu II» den Beueler Festplatz Richtung Innerschweiz verlässt.

Einheimischer Siegerpreis
Wie schon der ursprüngliche Siegermuni stammt auch «Kümu II» aus der Zucht von Walter Rüttimann aus Beinwil/Freiamt. Der 26 Monate alte Brown-Swiss-Stier mit erstklassiger Abstammung weist ein Gewicht von gegen 900 kg auf. Sein Name, den er an der Munitaufe am vergangenen Samstag erhielt, beruht auf einem Wettbewerb unter der Bevölkerung. Spender vom «Kümu II» ist Kilian Küng von der Marcel Küng Haustechnik GmbH, Beinwil/Freiamt.
OK-Präsident Hermann Bütler betonte bei der Munitaufe vor einheimischem Publikum und zahlreichen Festsponsoren und -spendern, wie wichtig ihm der lokale Bezug der Lebendpreise sei. So stammt auch der zweite Lebendpreis, das 17-monatige Holsteinrind «Sunshine», aus der Region. Züchter ist der Präsident des Schwingklubs Freiamt, Andreas Ender aus Kallern und Spender der ortsansässige «Hammer»-Schreiner Robin Kreyenbühl.
Zwei Lebendpreise am 115. Aargauer Kantonalschwingfest in Beinwil/Freiamt

Stimmungsvoller Festprolog
Die von Alphornklängen umrahmte Munitaufe hatte, ganz dem bevorstehenden «Kantonalen» entsprechend, Volksfestcharakter. OK-Präsident Bütler legt grossen Wert darauf, dass das Katonalschwingfest auch ein Anlass für die einheimische Bevölkerung ist. Entsprechend gut fiel die Resonanz aus dem Dorf aus. Der Prolog für den Grossanlass vom 8. bis 10. Juli ist gelungen.

Der neue Siegermuni mit Züchter Walter Rüttimann (Beinwil/links) und Spender Kilian Küng, Marcel Küng Haustechnik (Beinwil).

Medienmitteilung Freiämter 10.05.2022
Medienmitteilung Aargauer Zeitung 09.05.2022
Medienmitteilung Anzeiger Oberfreiamt 13.05.2022

Der neue Siegermuni heisst «Kümu II»

Beinwil/Freiamt, 7. Mai 2022: Auf dem Schulhausareal in Beinwil fand am Samstag, 7. Mai 2022, die Munitaufe statt. In Anlehnung an den ersten Siegermuni, der «Kümu» hiess, wurde der neue Muni auf den Namen «Kümu II» getauft. Eine ausführliche Berichterstattung folgt.

Siegermuni Kümu II genoss die Most-Taufe vor viel Publikum sichtlich, im Zaum gehalten von Züchter Walter Rüttimann. (Beinwil, 7.5.2022)
Der zweite Lebendpreis, Rind Sunshine, hochkonzentriert an der Präsentation mit Züchter Andreas Ender, am Mikrofon Alois Odermatt, zuständig im OK für die Gaben. (Beinwil, 7.5.2022)

Wer ist hier der Boss?

Zwischen Konkurrenz und Kollegschaft: Joel Strebel und Andreas Döbeli pflegen eine Zweckbeziehung. „Wir wollen beide in diesem Jahr Grosses erreichen“, meint Döbeli. Für beide Freiämter geht die Saison jetzt so richtig los. Das erste Kantonalschwingfest steht am Sonntag an.

Freiämter, 6. Mai 2022

Einladung zur Munitaufe, Samstag, 7. Mai 2022, 14 Uhr, Schulhausplatz Beinwil

Beinwil/Freiamt, 27. April 2022 – Als Auftakt zu unserem «bäumige Fäscht», dem 115. Aarg. Kantonalschwingfest, findet am 7. Mai die traditionelle Munitaufe statt. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Lassen Sie sich über den Stand der Vorbereitungen informieren und vom Schwingfestfieber packen. In gemütlicher Runde stimmen wir Sie auf das «bäumige Fäscht» ein.

Über 90 Prozent der Sitzplätze verkauft

Beinwil/Freiamt, 10. April 2022 – wr. Das 115. Aargauer Kantonalschwingfest am 10. Juli in Beinwil/Freiamt steuert auf 5000 Zuschauer hin. Die 4200 Sitzplätze in der Arena mit vier gedeckten Tribünen sind zu über 90 Prozent verkauft. Die beiden organisierenden Vereine freuen sich auf ein dreitägiges Volksfest draussen in der Natur.

Der Vorverkauf der restlichen Sitzplätze läuft seit dem 1. April auf Hochtouren.
Nachdem schon vor zwei Jahren viele Tickets verkauft wurden, sah sich das
Organisationskomitee veranlasst, die Kapazität der vier gedeckten Tribünen auf 4200
Plätze aufzustocken, Trotzdem sind inzwischen nur noch wenige Plätze verfügbar.
«Das könnte 5000 Zuschauer geben», vermutet OK-Präsident Hermann Bütler. Am
Wettkampftag, Sonntag, 10. Juli, werden an der Tageskasse nur noch wenige
Rasensitzplätze sowie Stehplätze im Verkauf sein. Schon jetzt sind über 90 Prozent
aller Sitzplätze reserviert.

Zwei organisierende Vereine
Hinter dem 115. Aargauer «Kantonalen» stehen der Turnverein Beinwil/Freiamt und der Schwingklub Freiamt. Für den dreitägigen Event zählen die beiden tragenden Vereine auf die Unterstüzung durch rund 40 weitere Freiämter Vereine und insgesamt gegen 700 Helferinnen und Helfer. Bütler erwartet an den drei Tagen Volksfest auf dem Naturgelände «Chäbere» rund 10’000 Besucher. Dazu passend lautet das Festmotto: «Es bäumigs Fäscht». Nach Corona soll die Lebensfreude im Kreis der Schwingerfamilie umso intensiver gepflegt werden. Das Fest beginnt am Freitag, 8. Juli, um 17 Uhr mit einem «Fyrobigbier». Um 19 Uhr öffnet der Gabentempel im Schwingerzelt. Die «Örgeli-Chnächte» unterhalten im Turnerzelt, und als Hauptevent tritt im Festzelt die Berner Mundartrockband «VolXRoX» auf.
Der Samstag gehört tagsüber 180 Jungschwingern, die in der Arena Schwingfestluft schnuppern und sich im Sägemehl messen. Am Abend steigt dann im Turnerzelt ein volkstümlicher Abend.

Schwingersaison geht los
Im Mittelpunkt des dreitägigen Festes in Beinwil/Freiamt steht natürlich der Hosenlupf der «Grossen» am Sonntag, 10. Juli. Ab 8 Uhr messen sich in den vier Sägemehlringen über 100 Schwinger aus der Nordwestschweiz sowie von den eingeladenen Gästen der Schwingklubs am Albis und Cham-Ennetsee, angeführt vom «Eidgenossen» Pirmin Reichmuth.
Über den Formstand der «bösen» Freiämter Andreas Döbeli und Joel Strebel sowie der anderen Aargauer Cracks gibt der Guggibad-Schwinget ob Buttwil am Sonntag, 24. April, Auskunft. Mit Spannung warten die einheimischen Schwingerfreunde auch auf das Abschneiden von Lukas Döbeli. Der 22-jährige Sarmenstorfer hat nach langer Verletzungszeit beim Saisonauftakt in Brunegg mit der Schlussgangqualifikation überrascht.

Weiterer Freiämter Trumpf: Das Talent Lukas Döbeli (oben) kehrte nach über zweijähriger Absenz von den Wettkampfplätzen vielversprechend zurück. (Foto: wr)

Pirmin Reichmuth fordert «böse» Aargauer heraus

Beinwil/Freiamt, 16. März 2022 – wr. Das 115. Aargauer Kantonalschwingfest, das vom 8. bis 10. Juli in Beinwil/Freiamt steigt, verspricht höchstes sportliches Niveau im Sägemehl. Der Zuger Gast Pirmin Reichmuth fordert die Aargauer «Eidgenossen» heraus. Andreas Döbeli, Joel Strebel, Nick Alpiger und Patrick Räbmatter stehen vor einer Herkulesaufgabe. Der Vorverkauf beginnt am 1. April.

OK-Präsident Hermann Bütler freut sich mächtig, dass Pirmin Reichmuth plant, 15 Monate nach seinem Kreuzbandriss im Freiamt anzutreten. «Wir werden definitiv einen hochstehenden und spannenden Wettkampf erleben.» Nebst dem Schwingklub Cham-Ennetsee hat auch der Schwingklub am Albis Gastrecht. Dessen Aushängeschild ist Teilverbands-Kranzschwinger Marco Nägeli. Somit können sich die erwarteten 4000 Zuschauer in der Schwingerarena «Chäbere» auf einen attraktiven Hosenlupf mit Athleten aus drei Teilverbänden freuen.

Dreitägiges Festprogramm
Das Festprogramm des 115. Aargauer «Kantonalen» startet schon am Freitag, 8. Juli. Der Auftakt gehört einem Feierabendbier für die Bevölkerung aus nah und fern, bevor um 19 Uhr die Eröffnung des Gabentempels erfolgt. Um 20.30 Uhr spielt im Festzelt die Berner Mundartrockband «VolXRoX» auf, die mit ihrer neuen CD für Furore sorgt und in den Charts vorderste Plätze belegt.
Am Samstag steht der Jungschwingertag im Mittelpunkt. Über 150 Nachwuchsathleten messen sich ab 9 Uhr in der Arena der Grossen. Am Abend ist volkstümliche Unterhaltung angesagt. Nicht stattfinden kann der ursprünglich geplante Ringerländerkampf Schweiz – Deutschland, weil die Mehrheit der Spitzenathleten in Trainingslagern im Ausland weilt.
Der Hauptevent, das 115. Aargauer Kantonalschwingfest mit über 100 Aktiven, beginnt am Sonntagmorgen um 8 Uhr. Der Festakt um 15 Uhr leitet über zur entscheidenden Phase in den vier Sägemehlringen. Der Schlussgang um den Siegermuni ist auf 16.45 Uhr angesetzt. Gelingt einem der beiden Freiämter Leader, Andreas Döbeli und Joel Strebel, der Einzug in die Endausmarchung? Ist der starke Gast Pirmin Reichmuth tatsächlich der zu schlagende Mann? Oder stiehlt Nick Alpiger als Nordwestschweizer Leader allen die Schau? Der 10. Juli liefert Antworten auf all’ diese Fragen.

Vorverkauf ab 1. April
Der Vorverkauf für die restlichen Plätze in der Chäbere-Arena beginnt am 1. April (kein Scherz!) über die Internetseite des Schwingfestes, www.ag20.ch. Bereits gekaufte Tickets für die ursprüngliche Durchführung 2020 behalten Ihre Gültigkeit, müssen aber ab dem 1. April neu gedruckt werden.

Pirmin Reichmuth (oben, hier am «Eidgenössischen» 2019 in Zug gegen Mike Peng) fordert die besten Aargauer Schwinger am Kantonalfest in Beinwil/Freiamt heraus. (Foto: swiss-image.ch)

Festflyer im neuen Glanz – jetzt auf Social Media folgen

Beinwil/Freiamt, 3. März 2022 – Der Festflyer ist inhaltlich auf den neusten Stand gebracht worden. Das Programm vom Freitag, 8. Juli bis Sonntag, 10. Juli 2022 verspricht auf dem Festplatz «Chäbere» ein einzigartig abwechslungsreiches Fest, das für jeden Geschmack und jede Altersklasse Highlights bietet. Überzeugen Sie sich selbst und verlinken Sie sich noch heute mit unseren Social Media Konten auf Facebook und Instagram, damit Sie keine News mehr verpassen – es geht genau noch 126 Tage, bis es soweit ist.

Neuer Muni für das Schwingest im Anmarsch

Beinwil/Freiamt, 12. November 2021 – Aufgrund der Verschiebung um zwei Jahre musste nach einem neuen Siegermuni Ausschau gehalten werden, der, wie man sieht, bereits und stolz in den Startlöchern bzw. auf der Wiese steht, zusammen mit Züchter Walter Rüttimann (links) und Munispender Kilian Küng, Marcel Küng Haustechnik GmbH, beide aus Beinwil.

Aargauer-Kantonalschwingfest-Muni-2022
Aufgrund der coronabedingten Verschiebung des Schwingfests um zwei Jahre musste der zuerst ausgewählte Muni altershalber leider aus dem Dienst entlassen und durch einen jüngeren Siegermuni ersetzt werden.